Ziele der SAPV

Das oberste Ziel der SAPV ist, den Menschen mit einer unheilbaren und fortschreitenden Erkrankung das Sterben da zu ermöglichen, wo sie es wünschen. Wenn man gesunde Menschen befragt, wünschen sich 80% der Befragten einmal am Ende ihres Lebens Zuhause versterben zu dürfen. Aktuell versterben aber immer noch 70-80% der Palliativpatienten im Krankenhaus.

Durch die SAPV wurden Versorgungsstrukturen geschaffen, die es den Patienten – sofern sie nicht im Krankenhaus versterben möchten – ermöglichen Zuhause, im Pflegeheim oder im Hospiz zu versterben.

Mit der ambulanten Versorgung durch die SAPV soll eine Krankenhauseinweisung vermieden werden und die Lebensqualität sowie Selbstbestimmung Schwerstkranker erhalten und verbessert werden. Dies entspricht einer qualitativ hochwertigen und individuellen Versorgung, die gleichzeitig die Kosten im Gesundheitswesen minimiert.