Das Palliativnetz Freiburg

 

Gesellschaftsgründung der gGmbH am 29.09.2010

Partner im Netz:

  • DREISAM Sozialmedizinische Pflegebetriebe gGmbh
  • Evangelische Sozialstation Freiburg e.V.
  • Katholische Sozialstation GmbH
  • Praxisklinik Zähringen – Schmerztherapie (Dr. med. Ehmer)
  • Praxis für interdisziplinäre Onkologie & Hämatologie (Dr. med. Kirste)
  • Dr. med. Lüdke
  • In Zusammenarbeit mit der Hospizgruppe Freiburg e.V.
  • Evangelisches Diakoniekrankenhaus Freiburg

 

Das Palliativnetz besteht aus einem multiprofessionellen Team:

  • Fünf Ärzte mit Zusatzqualifikationen, eine festangestellte Ärztin (Fachärzte für Anästhesie, spezielle Schmerztherapie, Palliativmedizin, Intensivmedizin)
  • Neun Pflegekräfte mit Zusatzqualifikationen (Palliative Care Fachkräfte, Fachkrankenpfleger Onkologie,  Algesiologie, Ethikberater)
  • Eine Koordinatorin mit Zusatzqualifikationen (Palliative Care, Case-Management)
  • Eine feste SAPV Ansprechpartnerin für stationäre Pflegeeinrichtungen (Koordinatorin stationär)
  • Zwei Verwaltungskräfte
  • Drei Ehrenamtliche Seelsorger

 

Anforderungen:

  • Kontinuierliche Fort- und Weiterbildungen
  • Kontinuierliche Vernetzungsarbeit mit Haus- und Fachärzten, ambulanten Pflegediensten, Hospizgruppen, stationäre Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser, etc.

 

Einzugsgebiet:

  • Freiburg, Landkreis Emmendingen, Breisgau und Teile des Hochschwarzwaldes
  • PLZ-Gebiet: 79001 – 79399 = ca. 520.000 Einwohner
  • 1 % verstirbt jedes Jahr
  • Ca. 10% davon bräuchten SAPV = ca. 500-600 Patienten im Jahr

 

Von September 2010 bis Oktober 2016: 1436 Patienten versorgt

Im Jahre 2017: 365 Patienten (zum Vergleich: 2012 waren es 168, 2014 bereits 286) -> Tendenz steigend